Wer zu Berg will, steht in der Regel früh auf. Nicht so am Samstag, 26. Juni. Dann fängt nicht der frühe Vogel, sondern die Nachteule den Wurm. Im Rahmen der Schweizer Wandernacht finden seit 15 Jahren in einer Sommernacht nahe bei Vollmond geführte Wanderungen statt. In der ganzen Schweiz geht es mit Stirnlampe ausgerüstet in der Abenddämmerung los und mancherorts erst nach Sonnenaufgang wieder zurück.

Weiterbildung richtig planen

Berufliche Weiterbildungen und die Wahl eines Bildungsinstitutes werden in der Regel nicht nach Bauchgefühl getroffen. Da sind viele Aspekte zu berücksichtigen. Beispielsweise die Frage nach der «Rentabilität» und dem «Mehrwert» oder auch den perspektivischen Möglichkeiten in der Branche dank des erworbenen Diploms. Wie also «plant» man auf smarte Weise eine berufliche Ausbildung? Hier kommen die Bildungsmanager/innen und Bildungsberater/innen ins Spiel.

Der Berg ruft in diesem Sommer

Outdoor-Erlebnisse und Natur-Abenteuer stehen momentan hoch im Kurs. Die Bergführer bewegen sich in einer dynamischen Branche, wobei eine qualifizierte Ausbildung, der Sicherheitsaspekt und Nachwuchsförderung...

Wie demokratisch ist die EU?

Kolumne – Politik mit Verstand und Vernunft Die Europäische Union ist nicht nur schlecht. Nach den Gräueltaten des 2. Weltkrieges hat die EU einen einigermassen...

Kandidaten für den Rostigen Paragraphen 2021 nominiert

Zum 15. Mal verleiht die IG Freiheit den «Rostigen Paragraphen» für das unnötigste Gesetz, den unsinnigsten Vorstoss oder den bürokratischsten Entscheid des vergangenen Jahres....

Beziehung Schweiz – EU: Nur ein Etappensieg

KOLUMNE                      Bärentatze Endlich: Der Bundesrat hat erfreulicherweise die Verhandlungen zum Rahmenabkommen Schweiz-EU abgebrochen. Es ist auch...